Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ZQS/Schlüsselkompetenzen/Leibniz Universität Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: ZQS/Schlüsselkompetenzen/Leibniz Universität Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Programminhalte und -aufbau

Die Praxis gibt Inhalt und Maßstab vor: Welche fachlichen wie überfachlichen Anforderungen werden an Absolventen gestellt, welche Erfahrungen, Kenntnisse und Soft Skills sind gefragt? Unsere Dozenten kommen aus der Praxis und wissen, was man für den erfolgreichen Berufseinstieg im Gepäck haben muss.

Bausteine, die sich optimal in Ihr Studium integrieren lassen...

Orientieren, qualifizieren, anwenden: Als Teilnehmer von Mit Leibniz in den Beruf haben Sie die Möglichkeit,

  • sich beruflich zu orientieren & konkrete Berufsperspektiven zu gewinnen,
  • wirtschaftliche Grundkenntnisse & berufsrelevante Schlüsselkompetenzen zu erwerben,
  • wichtige praktische Erfahrungen durch ein zweimonatiges Praktikum im In- oder Ausland zu sammeln.

Das einsemestrige Programm ist in die Studienstrukturen integriert und an Ihren Studienalltag angepasst. Präsenzzeiten wechseln sich mit Selbstlern- und Reflexionsphasen ab; im Semester finden die Kurse und Trainings an den Wochenenden (Fr/Sa) statt. Neben einem Anteil an Pflichtveranstaltungen wählen Sie weitere Kurse nach Ihren individuellen Interessen. In jeder Phase des Programms steht Ihnen das Mit Leibniz in den Beruf-Team beratend und betreuend zur Seite.

Der erste Meilenstein: Wer bin ich und wohin will ich?

Bei der Entwicklung beruflicher Perspektiven ist die Auseinandersetzung mit der eigenen Person der zentrale Ausgangspunkt. Was sind meine Wünsche, Träume, Interessen und Fähigkeiten?
Während des Einführungswochenendes betreiben Sie unter professioneller Anleitung eine persönliche Standortbestimmung und Potenzialanalyse. Zum Programm gehört daneben der Besuch von zwei Vorträgen im Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit. Hier vermitteln Referenten aus verschiedenen Berufsfeldern Einblicke in die Aufgabenschwerpunkte und den Arbeitsalltag in unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern.

Wirtschaftliche Kurse und Trainings - Kombination aus Pflicht (p) und Wahl (w)

Wirtschaftliche Kurse Trainings
Grundlagen der BWL (p) Bewerbungstraining & Selbstpräsentation (p)
Methoden des Projektmanagements (p) Arbeiten und Konflikte im Team (w)
Personalmanagement (w) Interkulturelle Kommunikation (w)
PR/Öffentlichkeitsarbeit (w) Englisch-Workshop (w)
Marketing (w) Potenzialanalyse (w)
Consulting (w) Assessment-Center-Training (w)

Was muss und was kann ich belegen?

Im Semester zählen das Einführungswochenende sowie die Veranstaltungen Grundlagen der BWL, Methoden des Projektmanagements sowie Bewerbungstraining und Selbstpräsentation zum Pflichtprogramm. In der vorlesungsfreien Zeit kommen in einem 14-tägigen Block mind. zwei selbst zu wählende wirtschaftliche Kurse und zwei ebenfalls frei wählbare Trainings hinzu. Der Rest des Angebotes kann von Ihnen zusätzlich belegt werden und wird empfohlen.

Zu guter Letzt: die Praxis!

Nach dem Besuch der wirtschaftlichen Kurse und Trainings geht es darum, die erworbenen Kenntnisse direkt anzuwenden. Zum Programm gehört ein mindestens achtwöchiges Praktikum in einem Wirtschaftsunternehmen. Die dabei gesammelten Erfahrungen reflektieren Sie im Anschluss in Form eines Praktikumsberichtes.

Zertifikat & Leistungspunkte

Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat ausgewiesen, das Ihnen Vorteile bei Berufseinstieg und Bewerbung bringt. Mit der Gesamtteilname einschließlich des Praktikums können Sie über 20 Leistungspunkte im Bereich Schlüsselkompetenzen erwerben.